Rückzahlung Kredit-Bearbeitungsgebühren


Ich habe in den letzten Jahren doch den ein oder anderen Kredit gehabt. Sei es, um das Auto zu finanzieren oder Teile der Hausfinanzierung. Für jeden dieser Kredite habe ich seinerzeit Bearbeitungsgebühren bezahlt. Da der BGH entschieden hat, dass das Verlangen von Bearbeitungsgebühren unzulässig ist, habe ich diese von den Banken zurückverlangt. Die entsprechenden Schreiben wurden alle am gleichen Tag gefaxt, aber die Reaktionszeit der Banken ist erstaunlich. Es entstand nach Geschwindigkeit folgendes Ranking: Eingang der Empfangsschreiben der Bank: 1. Peugeot Bank 2. Landesbank Berlin 3. Santander Consumer Bank (KEIN Schreiben)   Auszahlung der Gebühren: 1. Peugeot Bank, inkl. Zinsen und freundlichem Brief. Vorbildliches Verhalten! Sehr positiv 🙂 2. Santander Consumer Bank, ohne Zinsen und ohne jegliche Benachrichtigung. Quasi kommentarlos überwiesen. 3. Landesbank Berlin, bis HEUTE kein Geldeingang.   Die Landesbank Berlin verzichtete zwar in Ihrem Empfangsschreiben auf die Einrede der Verjährung, so dass der Zeitdruck weg ist, allerdings prüfen Sie jetzt schon seit über einem Monat, ob der Anspruch berechtigt ist. Für meinen Geschmack etwas zu lange, zumal der Anspruch ja einwandfrei ersichtlich ist...Ich bin mal gespannt, ob- und wann sie sich melden werden. Hab es ja nicht eilig, würde das ganze nur gerne abschließen 🙂 Die Santander Consumer Bank hat leider keine Zinsen berücksichtigt. Diese habe ich nun über den Ombudsmann des Bankenverbandes separat eingefordert. Ich bin mal gespannt, wann die Bank der Bitte nachkommen wird. Auch hier gilt: Keine Eile, aber besser heute als morgen erledigt 😉

StefKis

Andere Posts von

Menüleiste